Verkehrskonzept Wattenscheid

Verkehrskonzept
Wattenscheid

Wattenscheid bewegt sich: ein Verkehrskonzept für den Stadtteil

Im Bochumer Stadtteil Wattenscheid ist einiges im Umbruch. Verschiedene verkehrliche Themenbereiche werden in den nächsten eineinhalb Jahren im Rahmen eines Verkehrskonzeptes untersucht, das die Stadt Bochum in Auftrag gegeben hat. Das Konzept beinhaltet unter anderem eine Untersuchung der verkehrlichen und lärmtechnischen Auswirkungen der Planungsvarianten zur möglichen Umgestaltung des August-Bebel-Platzes und die Entwicklungen verkehrlicher Maßnahmen für die Berliner Straße. Auch der Bereich rund um den Bahnhof und das Stadtteilzentrum stehen im Fokus der Bearbeitung.
Das Konzept befasst sich mit einer Vielzahl verkehrlicher Fragestellungen

  • zur Neuordnung des Parkraums,
  • zur Radverkehrsführung an verkehrswichtigen Straßen und in den Quartieren
  • und zur Verkehrslenkung des Kfz- und Wirtschaftsverkehrs im Innenstadtbereich.

Falschparkende im Stadtteilzentrum und Autos in der Fußgängerzone

Hierbei sollen auch bekannte Problemstellungen angegangen werden, wie der hohe Parkdruck in den Wohnquartieren, zugeparkte Gehwege und Falschparkende in der Innenstadt. Ein Gesamtkonzept für die Neuordnung des Parkraums soll her, inklusive Überlegungen zur Bewirtschaftung und/oder einem Bewohnerparkkonzept.
Ebenso sollen Maßnahmen entwickelt werden für den Umgang mit Autos und Lieferverkehren, die auch in Sperrzeiten regelwidrig die Fußgängerzone befahren. Auch die Fortschreibung des Radverkehrskonzeptes steht auf der Agenda.

Integrierter Stadterneuerungsprozess

Das Konzept ist die konsequente Fortführung eines Weges, den die Stadt Bochum seit 2015/16 beschreitet – mit der Ausweisung des Stadterneuerungsgebietes „Soziale Stadt Wattenscheid“ und dem damit zusammenhängenden integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK). In diesem Sinne sind die Wattenscheider Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, sich bei der Erstellung des Verkehrskonzeptes auf unterschiedlichen Wegen zu beteiligen und sich mit dem Thema Verkehr in Wattenscheid zu beschäftigen.

Die Stadt sucht die besten Beratenden: alle, die sich in Wattenscheid auskennen

Wegedetektiv-Wattenscheid

Wer in Wattenscheid unterwegs ist, bewegt sich in der Stadt: zu Fuß, mit dem Rad, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto. Die Menschen im Stadtteil wissen, an welchen Stellen es hakt (und wo etwas gut gelöst ist). Auf dieses Wissen setzt die Stadt Bochum in einem ersten Schritt der Bürgerbeteiligung, die online über www.wegedetektiv.de/wattenscheid erreichbar ist.
Hier können alle Bürgerinnen und Bürger, die einen Zugang zu einem Smartphone, Tablet oder Computer haben, ihre Ideen einbringen, Kritik üben und Verbesserungsvorschläge machen. Der Wegedetektiv ermöglicht

  • das Markieren von Punkten oder Strecken auf einer Karte,
  • das Hochladen eines Fotos der Situation
  • und eine kurze schriftliche Stellungnahme.

Die Stadt Bochum und das begleitende, externe Planungsbüro (IGS Ingenieurgesellschaft Stolz aus Neuss) erhoffen sich, durch die Ortskenntnis der Bürgerschaft wertvolle Informationen für das Verkehrskonzept zu erhalten. Die persönlichen Kommentare ergänzen die gewonnenen Ergebnisse aus den Befahrungen und Erhebungen vor Ort. Diese Datenlage ermöglicht für die Analyse und Konzeptentwicklung einen viel umfassenderen und ganzheitlicheren Blick, als das ohne eine Form der Bürgerbeteiligung möglich wäre.

Was als nächstes passiert

Derzeit finden im gesamten Stadtteil Befahrungen und Erhebungen statt, um den Ist-Zustand zu dokumentieren. Die vorhandenen Grundlagendaten werden ausgewertet und erste Gespräche geführt. Die Hinweise, die die Stadt Bochum und die IGS über die Bürgerbeteiligung erhalten, werden kontinuierlich analysiert und fließen in den weiteren Bearbeitungsprozess mit ein.
Auf dieser Projektseite werden Sie in regelmäßigen Abständen Aktualisierungen zum Bearbeitungsstand der einzelnen Themenbereiche finden.


Haben Sie Fragen? Dann kontaktieren Sie uns! 
Wir freuen uns immer über einen Anruf oder eine E-Mail!

Untersuchungsgebiet

Untersuchungsgebiet